Ab heute läuft Zack Snyders ganz eigene Schnittfassung der „Justice League“ auf Sky. Wir haben geschaut, ob es die DC-Superheldentruppe in den über vier Stunden schafft, sich zu beweisen. Außerdem erklären wir die Entstehungsgeschichte und beleuchten die Unterschiede zur ursprünglichen Version.

Flashback: Als die „Justice League“ um Batman (Ben Affleck), Superman (Henry Cavill) und Wonder Woman (Gal Gadot) im November 2017 ihren Kino-Einsatz startete, machten Enttäuschung und vernichtende Tweets die Runde. Die Hoffnungen der Fans waren groß, dass man dem  Comic-Giganten Marvel und seiner Vorzeigemannschaft „Avengers“ endlich etwas entgegensetzen würde. Doch das ewige Hinterherhinken von DC,…Read More

Anzeige:
ADCELL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.