Der zweite Teil der unwirtlichen Finnland-Studien als vereinzelt sogar tanzbarer Beat-Ambient.

Vor etwa einem Jahr veröffentlichte Sasu Ripatti, der neben seinem experimentell-dubbigen Wirken als Vladislav Delay mit VOCALCITY als Luomo eines der wichtigsten House-Alben der 2000er zusammenschusterte, RAKKA. Schon damals rieb man sich verwirrt die Ohrmuscheln, derart grobkörnig schmirgelten die stotternden Beat-Ambient-Salven des Finnen im Gehörgang. RAKKA II macht vieles ähnlich, versteckt unter den unstet mäandernden,…Read More

Anzeige:
geschenkabo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.