Das Ensemble aus Montreal baut aus Klangimprovisationen ein schickes Haus, in dem Musik alle Zimmer flutet.

Das Haus in der Popkultur, schönes Aufsatzthema. Es wird zu einem Ort mythischer Größe, in dem Jack Kerouac seinen Auftritt haben darf, von Madness feierlich erinnert und von den Talking Heads musikalisch abgefackelt wird. Und der Kritik dient das Haus als Metapher für das Zusammenkommen. Die Musiker*innen des kanadischen Bell Orchestres bewohnten tatsächlich ein- und…Read More

Anzeige:
geschenkabo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.