Der Wert eines Films werde „immer durch den Geldbetrag“ bestimmt, so der Regisseur.

Der US-amerikanische Star-Regisseur Martin Scorsese geht mit der gegenwärtigen Filmindustrie, insbesondere den Streamingdiensten, hart ins Gericht. Seinem Ärger machte der 78-Jährige kürzlich in einem neuen Essay für das „Harper’s Magazine“ Luft. Seine Kritik lautete darin unter anderem: Die Kunst des Kinos werde „systematisch abgewertet“ und auf den kleinsten gemeinsamen Nenner reduziert. Von Werbungen bis zum…Read More

Anzeige:
handyhuellen-24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.