Die K-Pop-Stars Eric Nam und Jae-hyung Park litten jahrelang unter psychischen Problemen. Nun wollen sie andere öffentlich für das Thema sensibilisieren.

Künstler*innen haben oftmals mit den Folgen ihres Ruhms zu kämpfen – und in vielen Kulturen ist die offene Auseinandersetzung mit Depressionen noch nicht in der Gesellschaft angekommen. So gilt es in Südkorea als großes Tabu, über psychische Probleme und Krankheiten zu sprechen. K-Pop-Musiker*innen müssen sich stattdessen allein mit ihren den daraus entstehenden Belastungen auseinandersetzen. So…Read More

Anzeige:
handyhuellen-24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.