Eine Clubhouse-Runde zum Thema Rassismus und Mobbing motivierte den Frankfurter Rapper wohl politisch aktiv zu werden.

Dass Talkrunden bei der App Clubhouse manchmal sehr intensiv und inspirierend sein können, zeigt die Geschichte rund um den Rapper Nimo. Dieser scheint nach einem Gespräch über Themen wie Rassismus und Mobbing fest davon entschlossen zu sein, eine eigene Partei zu gründen. Eine Partei ohne Politik? Nimo, der bei dem Frankfurter Independent-Label 385idéal von Celo…Read More

Anzeige:
ADCELL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.