Der Schweizer Heavy-Metal-Hexenzirkel BURNING WITCHES und Nuclear Blast Records freuen sich, das wunderbare Cover-Artwork und die Tracklist von „The Witch Of The North“, dem vierten Studioalbum der Band, enthüllen zu können. Das Album erscheint am 28. Mai 2021.

Die Tracklist liest sich wie folgt:

01. Winter’s Wrath
02. The Witch Of the North
03. Tainted Ritual
04. We Stand As One
05. Flight Of The Valkyries
06. The Circle Of Five
07. Lady Of The Woods
08. Thrall
09. Omen
10. Nine Worlds
11. For Eternity
12. Dragon’s Dream
13. Eternal Frost

The Witch Of The North kann ab dem 19. März 2021 vorbestellt werden.

Das sagen BURNING WITCHES über ihr neues Album:
„Wir freuen uns und sind stolz, jetzt schon das neue Album ankündigen zu können und euch das tolle Cover-Artwork zu zeigen. Wir sind als Team zusammengewachsen und haben unseren Sound auf das nächste Level weiterentwickelt, die WITCHES 2021 sind heavier und epischer als je zuvor! Genau wie das Cover: Claudio Bergamíns großartige Kunst spiegelt das Album perfekt wider: eisig, mystisch, zeitlos und kraftvoll! Lasst euch ein auf THE WITCH OF THE NORTH und lasst euch verzücken von unserer Weiterentwicklung!“

Das Albumcover stammt vom chilenischen Künstler Claudio Bergamín (u.a. Judas Priests Firepower und Battle Beast) und es fängt die Stimmung der packenden Reise durch verwunschene Wälder und über schneebedeckte Bergwipfel, die The Witch Of The North bietet, perfekt ein.

Cover-Künstler Claudio Bergamín sagt über das Cover:
„Der unvergleichliche Schmier von Destruction kontaktierte mich und fragte, ob ich Interesse hätte, das neue Burning Witches – Cover zu gestalten. Das ließ ich mir natürlich nicht zwei Mal sagen. Die Band hatte ein sehr ungewöhnliches Konzept, also brauchte ich ein paar Wochen, bis mir endlich eine Idee kam, mit der ich selbst zufrieden war. Sie wollten eine zeitlos-klassische Illustration im Stil von Ken Kelly oder Frank Frazetta. Die „Forest Witch“ ist inspiriert vom Volk der Ents aus dem ‚Herrn Der Ringe‘ und von Botticellis ‚Die Geburt der Venus‘. Die Darstellungen der Mädels sind stilistisch klar an Comics angelehnt, und es hat großen Spaß gemacht, an ihren Gesichtern zu arbeiten, um sie den realen Personen so ähnlich wie möglich zu machen. Ich wünschte, mehr Bands würden mich nach sowas fragen!“Read More

Anzeige:
alle-noten.de

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.